Musik für Psychedelika – GUIDE

mit welchen Songs du deine psychedelische Erfahrung vertiefen kannst

Einleitung

Die weltweit ältesten Musikinstrumente sind gut 40.000 Jahre alt, wir könnten also sagen, dass Musik also schon immer eine Rolle für uns Menschen gespielt hat. Menschen lieben es, ausgeleassen zu sein, aus sich raus zu kommen, zu feiern und im Moment leben, wofür Musik eine gute Hilfestellung sein können.

Psychedlische Substanzen, wie LSD oder Psilocybin, lösen im Menschen Wirkungen aus, die einen ebenfalls vom Alltagsbewusstseins abwenden lassen und zu einer freien und ausgelassenen Stimmung führen können. Die Kombination aus beiden trägt hinzu Synergien, die wie mit Musik oder Psychedelika alleine, so nicht erfahren könnten. Ein ganzes Musikgenre wurde daraus entwickelt: “psychedelic” 

Psychedelic Rock



Psychedelic Funk



Psychedelic Trance



Eine typische Aussage von Menschen, die ihre erste psychedelische Erfahrung hinter sich gebracht haben, ist, dass sie das Gefühl hatten, das erste mal „wirklich“ Musik zu hören. Psychedelika verstärken unsere Sinne und eine gesteigerte Musikwahrnehmung gehört sozusagen zu den Standard-Effekten dieser Substanzen.

In diesem Guide möchte ich dir einmal die aus meiner Sicht beste Musik für deine nächste psychedelische Reise vorstellen – dies ist selbstverständlich rein subjektiv. Zuerst werde ich dir einige geeignete Musikgenre vorstellen und am Ende findest du noch eine Zusammenstellung auf persönlichen Playlist.

Bevor wir vollständig hineintauchen, möchten wir uns jedoch noch einmal anschauen, was der aktuelle wissenschaftliche Stand zu Psychedelika und Musik ist.

Wissenschaft

2018 wurde bei einer Studie der Beckley Foundation untersucht, welche Rolle Musik bei psychedelischen Erfahrungen spielt. Es konnte gezeigt werden, dass die Musik bei den Probanden Emotionen auslösen, welche Quasi die Wurzel für die Heilung von Traumata oder mentalen Störungen sind.

Außerdem wurde berichtet, dass Emotionen und mentale Bilder intensiviert wurden. Die Musik hat wie ein Guide gewirkt, welcher die Menschen durch ihre Reise führte. Mehr Offenheit und Einsicht gegenüber der eigenen Person waren weitere Merkmale der Musik. Abschließend wurde festgestellt, dass die Heilung der Patienten nicht alleine durch das Psilocybin, sondern die Synergie dessen mit der Musik entstand.

Bei einer weiteren Studie wurde untersucht, wie sich Musik während eines LSD-Rausches auf das Gehirn des Menschen auswirkt. Die Forscher konnten zeigen, dass eine erhöhte Aktivität im visuellen Cortex bestand und dieser eine verstärkte Konnektivität zum Gyrus parahippocampalis hatte. Dies korrelierte mit den Berichten der Probanden über die verstärkte Wahrnehmung mentaler Bilder, die oft autobiographischer Natur waren.

Wir sehen also, Musik und Psychedelika gehören quasi zusammen. Lasst uns nun eintauchen in die beste Musik für deine nächste psychedelische Reise.

Klassik

In den wissenschaftlichen Studien mit Psychedelika werden oft klassische Musik verwendet, da diese die Emotionen der Probanden scheinbar besonders wirkungsvoll erzeugt. Auch in meiner Erfahrung, kann ich das Hören eines klassischen Stücks während eines psychedelischen Rauschens am Besten so beschreiben, dass es sich ganz so angefühlt hatte, als ob ich das Musikinstrument selbst war.



Filmmusik

Filmmusik, auch Soundtrack oder Score genannt, ist speziell für einen Film komponierte Musik. Besonders beeindruckend zeigen sich hier beispielsweise Filme wie Der Herr der Dinge, Interstellar oder Inception. Die Beschreibung diese Stücke könnten wir auch gut als „episch“ beschreiben.




Ich möchte dir außerdem meine persönliche Filmmusik-Playlist ans Herzen legen, welche ich schon seit einigen Jahren pflege.


Ambient

Ambient ist eine elektronische Musikrichtung, bei der Rhythmus weniger Rolle spielt und stattdessen mehr auf Bass- und Melodieverläufe gesetzt wird. Während einer psychedelischen Reise kann dies den Hörer dazu bringen, noch weniger an festen Strukturen festzuhalten.




Ich bin großer Fan vom schwedischen Ambient-Duo „Carbon Based Lifeforms“. Besonders in der Kombination mit LSD scheint deren Musik ihr Potenzial zu entfalten und erzeugt ganze Welten vor dem geistigen Auge. Hier ist eine Playlist mit den besten CBL-Liedern:



Alternativ kannst du auch ein Set, also eine Aufnahme eines DJ-Auftritts abspielen. Das eignet sich auch für psychedelische Reisen gut, da es dann zu keiner Unterbrechung zwischen einzelnen Songs kommt.

Psychedelic Trance

Psytrance ist eine Form von Trance-Musik, bei welcher besonders viele „psychedelische“ Musikelemente vorhanden sind. Die Musik versucht „die neurologischen Effekte von LSD mithilfe einer konstanten großen Trommel, „wirbelnder“ Schichten von Stakkatoklängen mit oftmals östlichen Tonskalen, „außerweltlichen“ Klängen und hypnotischen Alternationen der Klangfarbe akribisch zu simulieren.“ (Quelle)

Auch in meiner persönlichen Erfahrung scheinen LSD und Psytrance eine außergewöhnliche Symbiose zu ergeben. Es fühlt sich tatsächlich so an, als ob die beiden füreinander gemacht wurden. Psytrance wird vor allem auf den als „Goa-Partys“ bekannte Veranstaltungen gespielt, oder auf Goa-Festival, wie das Boom-Festival in Portugal oder das Ozora-Festival in Ungarn.

Doch Psytrance ist nicht gleich Psytrance, es gibt eine Vielzahl an weiteren Subgenre. Ich möchte dir hier nur meine Favoriten vorstellen, wenn du es genauer wissen möchtest, kannst du beim Psytrance-Guide vorbeischauen.

Psytrance

Die klassischste Form der Psychedelic Trance. Charakteristisch sind die klaren und kraftvollen Bässe.




Meine persönliche Psytrance-Playlist mit meinen Favoriten der letzten Jahren findest du hier:



Psychedelic

Das wohl ikonischste Subgenre von Psychedelic Trance. Schnelle und antreibende Bassline mit einer Vielzahl von futuristisch angehauchten Soundeffekten.




Und hier findest du wieder meine persönliche Playlist:



Psytechno

Psytechno ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine Mischung aus Psytrance und Techno.




Und meine persönliche Playlist:



Dark/Forest

Dark Psy und Forest Psy klingen recht ähnlich und charakterisieren sich besonders durch einen düsteren und schnellen Sound. Die Musik wird auf Goa-Festivals meist in der Nacht gespielt.

Die Musik wirkt oft überfordern für Menschen, die sich noch nie mit Psytrance befasst haben. Für mich hat es sich so angefühlt, als ob ich die Musik erst einmal verstehen musste (z.B. mit der Hilfe psychedelischer Bewusstseinszustände) damit ich sie wirklich genießen konnte.





Und natürlich wieder meine persönliche Playlist:


Playlist-Empfehlungen

Nun möchte ich dir noch einige Playlists ans Herz legen, die mir schon einige wunderschöne Erfahrungen beschert haben.

Wir fangen an mit meinen persönlichen „Trip“-Playlisten. Diese enthalten eine bunte Mischung an Songs, die sich für alternative Bewusstseinszustände eignen. Angefangen von Ambient, Psybient, Klassik, Tribal, Elektronisch, einfach alles. Ich habe sie in zwei Listen aufgeteilt.

Trip-Playlist für Lautsprecher

„Trip: Speakers“ ist für Lautsprecher gedacht, wenn du mit mehreren Menschen in einem Raum bist, oder allgemein, wenn du eben Boxen verwendest. Die Songs haben viel Tiefgang und werden deine Erfahrung bereichern.



Trip-Playlist für Kopfhörer

Die zweite Playlist nennt sich „Trip: Headphones“ und ist, wie der Name schon vermuten lässt, für Kopfhörer gedacht. Die Tracks haben unglaublich viele Details und können nur mit Kopfhörern in ihrer vollen Tiefe angehört werden.



Sci-Fi mit Eat Static

Wenn du auf „technologische“ Musik stehst, dann möchte ich dir noch dieses Album von Eat Static empfehlen. Die Songs sind sehr einzigartig und lassen sich kaum in eine Kategorie packen, besonders passen sie zu LSD-Reisen.



Psychedelische Therapie

Für Psilocybin-Reisen empfehle ich stattdessen eher natürliche und emotionale Songs. Ich kann die Psychedelic Therapy Playlist vom Imperial College empfehlen, eine schöne Auswahl, die so eine Reise wirklich auf tiefste Ebene bringen kann. Das ist auch die Playlist, die bei vielen der wissenschaftlichen Studien mit Psilocybin zum Einsatz kommt.



Für Psilocybin-Reisen empfehle ich stattdessen eher natürliche und emotionale Songs. Ich kann die Psychedelic Therapy Playlist vom Imperial College empfehlen, eine schöne Auswahl, die so eine Reise wirklich auf tiefste Ebene bringen kann. Das ist auch die Playlist, die bei vielen der wissenschaftlichen Studien mit Psilocybin zum Einsatz kommt.

Fazit

Ich hoffe, dass meine Playlists dich auch ein kleines Stückchen bereichern können, so wie sie es für mich tun. Ich werde diesen Guide weiterhin aktuell halten und neue Fundstücke hinzufügen. Schreib uns gerne eine E-Mail oder erstelle einen Kommentar, wenn dir noch etwas fehlt, oder du mir Feedback geben möchtest.